Podcast Nr. 34 – Tess Degenstein über ihren Werdegang, ihre Lieblings-Impro-Formate und die IMPRO 2016

Ich freue mich sehr, dass ich gestern Nachmittag endlich einmal wieder die Möglichkeit hatte, einen Podcast aufzunehmen! Im Anschluss an das gerade zu Ende gegangene Impro-Festival der Berliner Gorillas, die IMPRO 2016, habe ich mir die bezaubernde Tess Degenstein aus Kanada als Interviewgast eingeladen. Tess spielt bereits seit ihrem neunten Lebensjahr Impro, und wer sie schon einmal live auf der Bühne erlebt hat weiß, dass sie das mit jeder Pore ihres Körpers ausstrahlt. Schon vor zwei Jahren stellte sie mit ihrer Performance bei der IMPRO 2014 hier in Berlin so einige andere Spieler in den Schatten – der absolute Shooting-Star des damaligen Festivals, daher überrascht es mich nicht, dass die Gorillas sie dieses Jahr noch einmal eingeladen haben. Wie sie dazu gekommen ist – d.h. sowohl zum Impro als auch zum Festival der Gorillas – erzählt sie u.a. in diesem Interview (in englischer Sprache).

Download MP3 (71 MB)

Relevante Links:
IMPRO 2016 – Impro-Festival der Gorillas
Regina (Stadt in Kanada) in der Wikipedia
Theater des Westens
Tanz der Vampire
Die Gorillas
The Crumbs
Kevin Gillese (Dad’s Garage)
Jacob Bannigan auf Twitter
Tempelhofer Feld
Good Luck, Barbara!
Comedy Café Berlin
The Canadian Improv Games
Dan MacDonald auf IMDB
Vancouver Improv Festival
Alistair Cook bei Instant Theatre
Rapid Fire Theatre
Patti Stiles
Bad Dog Theatre
Rebecca Northan auf IMDB
Loose Moose Theatre
Review von „Blind Date“ mit Rebecca Northan
Tess auf IMDB
Space Janitors
Geek and Sundry
Det Andre Teatret
Interview mit Nils Petter Morland von Det Andre Teatret
Vabali Spa in Berlin

Flattr this!

2 thoughts on “Podcast Nr. 34 – Tess Degenstein über ihren Werdegang, ihre Lieblings-Impro-Formate und die IMPRO 2016

  • By Claudia - Reply

    Interessanter Podcast, leider scheint das Format Improtheater immer noch sehr unterbewertet zu sein. Eigentlich auch schade dass man auf Youtube sehr wenige Improgruppen sieht, die sich dort präsentieren. Ich habe es das erste Mal kennengelernt, als mal im dritten Programm eine Übertragung vom Theatersport in Tübingen war. Ich kann mir ohne weiteres vorstellen, dass ein Business-Training mit Elementen/Formaten des Improtheaters viel Wirkung erzielen kann.

    • By Claudia - Reply

      Hallo Claudia, vielen Dank für Deine netten Worte! Ich stimme Dir zu – dass Impro-Theater in Deutschland noch wenig bekannt ist, sieht man u.a. auch an der Anzahl der Kommentare hier in meinem Blog 🙂 Impro nutzt und schult ganz viele Haltungen, die ich im Business-Bereich für sehr hilfreich halte: Unvoreingenommenheit, das Akzeptieren von „Angeboten“ (auf der Beziehungsebene), Verantwortungsbereitschaft und der tolerante(re) Umgang mit Fehlern. Daher im Business-Kontext auf jeden Fall wirkungsvoll!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>